Strahlen

Unser Know-how ist Ihr Vorteil

Strahlen

Unser Know-How ist Ihr Vorteil

So funktioniert's

Das geeignete Strahlmittel «schiesst» mittels Luftstrahl, der durch einen Kompressor erzeugt wird, über ein spezielles Schlauch- und Düsensystem auf die Oberfläche. Sobald das Strahlmittel auftrifft, wird die unerwünschte Schicht auf der Oberfläche dank des Drucks und der abrasiven Wirkung (Aufprallenergie / kinetische Energie) abgetragen. Unsere Maschinerie erlaubt trocken (z.B. Holz- und Metalloberflächen) oder angefeuchtet (z.B. Verputze und Beton) zu strahlen. Angefeuchtetes Strahlen minimiert die Staubbildung.

Hier kennen wir uns aus

Reinigung von:

Maschinen, Schienenfahrzeugen, Geräteteilen, Fahrzeugaufbauten, Antikmöbel, Fensterläden, Türen, Container, Silo, Felgen, Dachstühlen, Dachuntersichten, Täfer usw.

 

Sanfte Reinigung von:

historisch wertvollen Bauten und Kunstdenkmälern wie z.B. Skulpturen

 

Blankstrahlen, Entrosten und Entkrusten von:

Stahlkonstruktionen, Maschinenaufbauten

 

Entfernen von:

Kalkausblühungen, biologischen Ablagerungen und Algenbeschlag, z.B. bei Brunnentrögen

 

Brandsanierung:

Entfernen von Russrückständen

Strahlwirkung auf Oberfläche abgestimmt

Die Fliessmengen der einzelnen Arbeitskomponenten wie Druckluft, Wasser und Strahlmittel lassen sich individuell von 10 bar auf weniger als 0.5 bar regulieren. Die Strahlmittel-Körnung wird dem Objekt angepasst. So wird eine optimale Strahlwirkung erzielt. Auch die Wasserzugabe ist beim Nass-Strahlverfahren dosierbar. Dank dieser Wassereinspeisung ist die durchgehende Befeuchtung des austretenden Strahlgutes gewährleistet. Der Wirkungsgrad bleibt hoch, es entsteht jedoch nur wenig Staub. Das Mikrostrahlen ist chemiefrei.